MAMA LUJA (fast) allein zu Haus – wenn das Kind alleine in den Urlaub fährt

Seit heute habe ich vorübergehend nur noch ein Kind.

Denn die kleine Ballerina (5) ist mit ihrer Cousine (5) und der Familie meiner Schwester nochmal in den Urlaub gefahren. Sie war stolz wie Oskar, als meine Schwester es uns Anfang des Jahres angeboten hat.

Ein Teil von mir hat sich total gefreut – denn sie liebt das Meer und spielt ohnehin am liebsten den ganzen Tag mit ihrer Cousine. Und meine Schwester ist wie eine zweite Mama für sie. Urlaub ohne Mama und Papa hat sie auch letztes Jahr schon einmal gemacht. Für eine Woche nach Holland in ähnlicher Konstellation. Aber da war auch die Oma noch ein paar Tage dabei. Und in Holland ist man in 3 Stunden, falls doch mal etwas sein sollte…

Diesmal geht die Reise aber nach Föhr. Für 14 Tage. Mein Navi sagt mir, dass ich aktuell 6:43 h benötigen würde. Keine Ahnung, ob die Fahrt mit der Fähre da schon eingerechnet ist. Da fährt man also nicht mal eben so hin!

Heimweh wäre also diesmal keine Option. Für beide Seiten.

Denn ich glaube, ich war vor dieser Reise aufgeregter als meine Tochter. Dabei hat sie schon seit Tagen immer wieder gefragt: „Wie oft noch schlafen…?“ Als ich dann gestern ihr kleines Köfferchen mit ihren Lieblingsklamotten, Taucherbrille und gefühlten 27 Kuscheltieren gepackt habe, war ich schon ein bisschen wehmütig und habe sie gestern den ganzen Tag geknuddelt, wann immer ich konnte.

„Mama, soll ich mal bis 14 zählen? 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 …“

Wenn sie dann in zwei Wochen wieder zu Hause ist. kommt sie auch fast schon in die Schule! Wo ist denn die Zeit geblieben? Sie war doch gerade noch mein kleines Baby?

QuasseltanteAuf der anderen Seite bin ich unglaublich stolz auf sie, dass sie schon so selbstständig ist. Und vielleicht bin ich auch einfach ein ganz kleines großes bisschen neidisch, diese aufregenden 14 Tage ihres Lebens nicht mit ihr teilen zu können. Ich würde sie so gerne beobachten, wie sie quietschvergnügt ins Meer rennt oder mit ihrer Cousine Streiche ausheckt, mir ständig irgendetwas zeigen möchte und mir anschließend mit ihrer süßen Stimme ein Kotelett an die Backe quasselt.

Ihr kleiner Bruder bekommt dafür jetzt zwei Wochen lang die volle Eltern-Dröhnung. Und weil alle anderen Enkelkinder im Urlaub sind, hat er auch die vier Großeltern ganz für sich allein.

Na, das kann ja was geben 🙂

Eure MAMA LUJA

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s