10 Mal 10 Teil V

Eine kleine Wochenend-Lektüre für euch 🙂
Von Anja – Die Kellerbande mit Herz und Seele.

Die Kellerbande

image

Es gibt im Netz sehr viele Aufzählungen á la “10 Dinge die….”

Ich hatte die 10 der 10 Dinge, die mir am besten gefallen haben und/oder ich mich am ehesten wieder erkenne beteits zusammengestellt.

Im Teil I mit Beiträgen ua von Raul, ganznormaleMama und Vaterfreuden

Im Teil II mit Beiträgen ua von Berlinmittemom, Stadtlandmama und Frau Mutter

Im Teil III mit Beiträgen ua von Mama on the rock, Nadine’s Blog und Chaoshoch2

Im Teil IV mit Beiträgen ua von Rosas Welt, Chaoshoch2 und Papa-Online

Dabei fand ich viel mehr als 4×10 gute Beiträge, so daß es nun diesen fünften Teil gibt.

Viel Spaß beim Stöbern:

10 Sätze die ich seit 10 Jahren in Dauerschleife sage von Berlinmittemom

Kinder an die Macht von Familie.de

10 Gründe für eine Kinderauszeit von Mamablog

Top 10 – Gründe, warum es schön wäre, noch einmal Kind zu sein von Vaterfreuden

10 Dinge, die Eltern niemals…

Ursprünglichen Post anzeigen 77 weitere Wörter

10 Oma-Sätze, die jedes Kind erziehungstechnisch wieder auf Werkseinstellung zurücksetzen und Eltern in den Wahnsinn treiben können

Wusstet ihr, dass am kommenden Sonntag offizieller „Omatag“ ist? In Deutschland wird nämlich immer am zweiten Sonntag im Oktober der Feiertag der Großeltern begangen. Grund genug, einmal für alle Omas (okay, und Opas) eine Lanze zu brechen. Ihr seid einfach unersetzlich!

Und meine Kinder haben definitiv die weltbeste Oma von allen. Das muss an dieser Stelle einmal unumstößlich so festgehalten werden. Sie ist liebevoll, fürsorglich, lustig, kreativ, aufopferungsbereit, unternehmungslustig, weise, niemals krank, spielt geduldig alles mit, kann singen, kochen & backen und liest alle Kinderwünsche selbstlos von den kleinen Kulleraugen ab.

Aber auch die beste Oma kann die Eltern ihrer Enkel mit so gewissen, einfach typischen Oma-Sätzen an den Rand der Verzweiflung bringen. Es gibt einfach diese regelrechten Killerphrasen, bei denen sich bei allen Eltern die Nackenhaare hochstellen, weil sie (zumindest in Kombination) jedes Kind erziehungstechnisch direkt wieder auf Werkseinstellung zurücksetzen können. Nur für’s Protokoll: Sie stammen nicht alle nur von unserer Oma.  😉

Hier sind sie jedenfalls: Weiterlesen